Bodyforming

EMS: Was steckt hinter der Strom-Methode?

EMS: Was steckt hinter der Strom-Methode?

Auf dem Sofa sitzen und Fett verbrennen – klingt super, oder? EMS verspricht effektives Abnehmen und gleichzeitiger Muskelaufbau durchs Nichtstun. Aber wie ist das möglich? Das wichtigste zum Thema „EMS“ erfahren Sie hier.

 

Wie genau funktioniert die EMS-Methode?

Beim EMS (elektrische Muskelstimulation) wird mit elektrischen Impulsen gearbeitet. Diese Impulse sorgen dafür, dass die Muskeln sich beim Workout zusätzlich aktivieren beziehungsweise anspannen und entspannen. Auf solche Weise wird Körperfettanteil schneller reduziert und alle großen Muskelgruppen effektiv trainiert. Darüber hinaus ist die EMS-Methode gegen Rückenschmerzen wirksam und kann den Stoffwechsel anregen.

 

Abnehmen durch EMS: wichtigste Fakten

  • Ein EMS-Workout entspricht etwa 10.000 Situps
  • Eine Sitzung dauert nur 20 bis 30 Minuten
  • EMS-Trainings sind gelenkschonend
  • Keine Ausfallzeiten
  • Keine Nebenwirkungen
  • Keine Schmerzen

 

Wie schnell läuft das Abnehmen mit EMS?

Ein EMS-Training dauert in der Regel 20 Minuten. Nur 20 Minuten pro Woche mit EMS sind genug, um das Fett weg zu trainieren. Ein weiterer Vorteil vom EMS: Während der Behandlung werden nahezu alle großen Muskelgruppen aktiviert und trainiert.

 

Normalerweise können Ihre Kunden erste Effekte nach Behandlungen in den ersten 2-3 Monaten sehen.

 

Wie viele Kalorien kann man bei einem EMS-Training verbrennen? 

Durchschnittlich verbrennt man ungefähr 500 kcal bei einem 20 Minuten Training! Das ist 20 % höher als bei einem gewöhnlichen Training ohne EMS.

 

Was noch wichtiger ist: Bei EMS wird stark mit dem Nachbrenneffekt gearbeitet. Das heißt: Der Trainingseffekt beim EMS-Training dauert länger. Der Energieverbrauch wird sogar bis zu 48 Stunden nach einem EMS-Training erhöht und Ihre Kunden können nach der Behandlung noch mehr Kalorien verbrennen, was zum zusätzlichen Abnehmen führen kann.

 

Welche Körperzonen können behandelt werden?

Die EMS-Methode eignet sich perfekt für die typischen Problemzonen vieler Menschen wie etwa Taille, Hüfte, Bauch, Beine, Oberschenkel und Po/Gesäß.

 

Fazit: EMS als Wunderwaffe gegen Fett

Tatsächlich ist es möglich, sichtbare Ergebnisse durch EMS zu erzielen. Die Methode arbeitet durch Elektromuskelstimulation und hilft, mit relativ schnellen und schonend Trainings das Gewicht effektiv zu reduzieren. Die Technologie funktioniert dank des Aufbaus von Muskelmasse, was den Energieverbrauch deutlich und langfristig erhöhen kann und ohne Stoffwechselaktivität beziehungsweise Nachbrenneffekte erreicht.

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert